Online-Tagung

Mit unserem bundesweiten Netzwerk möchten wir in unseren Online-Tagungen Erfahrungen und Wissen teilen, Profis und Einsteiger*innen zusammenbringen und so Mehrweg beim Takeaway-Essen fördern.

 

2. Forum „Essen in Mehrweg!“

 

7. Oktober 2021, 10.00-12.30 Uhr

 

Essen zum Mitnehmen ist voll im Trend, durch Corona mehr denn je. Die Takeaway-Speisen werden noch immer überwiegend in Einwegverpackungen ausgegeben. Das belastet die Umwelt und das Klima. Doch inzwischen findet ein Wandel statt, der von der Politik mit dem neuen Verpackungsgesetz (VerpackG2) unterstützt wird. So müssen ab 1. Januar 2023 Anbieter*innen von Takeaway-Essen mit einer Verkaufsfläche von über 80 Quadratmetern und mehr als fünf Mitarbeitenden eine Mehrwegalternative zu Einwegverpackungen anbieten.

Schon jetzt bieten immer mehr Gastronomiebetriebe ihr Essen bereits in Mehrweg an. Auch die Kundschaft fragt wiederverwendbare Gefäße nach und nutzt diese. Eine wachsende Anzahl an Städten und Kommunen werden ebenfalls aktiv, indem sie in der örtlichen Gastronomie Mehrweglösungen fördern möchten und bereits Konzepte dazu entwickeln. Doch es gibt noch viele offene Fragen: Welches Mehrweg-System ist das richtige? Wie kann Mehrweg auf kommunaler Ebene gefördert werden, nicht nur finanziell? Und was bedeutet die neue Mehrwegpflicht im Einzelnen? Mittlerweile gibt es dazu bundesweit viele gute Praxisbeispiele und Erfahrungen, wie Mehrweglösungen eingeführt und gefördert werden können. Bei der Online-Fachtagung unseres bundesweiten Netzwerks werden Akteur*innen aus der Praxis davon berichten. Gemeinsam möchten wir uns austauschen, über aktuelle Entwicklungen und Gesetze berichten, voneinander lernen und uns vernetzen, um Mehrweg weiter voranbringen.

Das Programm werden wir ab September veröffentlichen.

1. Forum „Essen in Mehrweg“

 

29. Oktober 2020

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung unseres Fachforums „Essen in Mehrweg!“ am 29. September 2020 haben wir ein bundesweites Netzwerk gegründet. Es richtet sich an Gastronomiebetriebe, Klimaschutz-Manager*innen und -beauftragte, Vertreter*innen    von Kommunen, Politik und Abfallwirtschaft sowie Mehrweginitiativen- und Aktive.

Das Forum bietet die Möglichkeit für den Austausch von Wissen und Erfahrungen. Außerdem soll es dazu beitragen, Kräfte zu bündeln, um die Verbreitung von Mehrweglösungen voranzubringen.

Bei der ersten Forumsveranstaltung standen die verschiedenen Mehrweglösungen für Gastronomiebetriebe im Fokus. Dabei ging es vor allem um die Frage, was bei der Einführung und Umsetzung zu beachten ist.

Den Mitschnitt der Veranstaltung können Sie sich hier ansehen (1h 48 min).

Nutzen Sie für Ihre Vernetzung und die Entwicklung weiterer Austauschformate unser sogenanntes Padlet (digitale Pinnwand). Sie finden den Link dazu im Button rechts unten. Hier stellen sich die Netzwerkpartner*innen kurz mit ihren Bedarfen und Angeboten vor. Finden Sie hier Ihre Austauschpartner*innen und pinnen Sie gleich selbst einen Steckbrief an. Mit wem möchten Sie sich zum Thema Essen in Mehrweg austauschen und vernetzen? Was bieten Sie anderen Akteur*innen an wie beispielsweise Erfahrungen, Produkte oder Konzeptideen?

 

Die Kampagne „Essen in Mehrweg!“

Im Rahmen unserer Kampagne „Essen in Mehrweg“ beraten und begleiten wir in Berlin und Bremen Gastronomiebetriebe bei der Einführung von Mehrweglösungen und möchten mit Informationsmaterialien und bundesweiten Aktionen zur Verbreitung des Mehrwegprinzips beitragen. Die Kampagne wird im Rahmen des Projekts „Klimaschutz is(s)t Mehrweg!“ gemeinsam durchgeführt von LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V., BUND – Landesverband Bremen e.V. und ECOLOG-Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung gGmbH.

Kontakt

LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V.
Tanja Menkel
Rheinstraße 45
12161 Berlin
Tel. 030-308798-40 info@esseninmehrweg.de
www.life-online.de